Fußball: TV-Rechte für WM in Frankreich für 168 Millionen Euro verkauft

25. November 2001, 20:58
posten

TF1 schlug zu, alle Spiele live im Land des Weltmeisters zu sehen

In Frankreich, dem Land des Titelverteidigers, werden alle Spiele der Fußball-Weltmeisterschaft 2002 im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein. Anders als etwa in Deutschland und vielleicht auch in Österreich wird es bei der WM in Südkorea und Japan kein Pay-TV geben. Die Münchner Kirch Media als Lizenzinhaber hat die TV-Rechte an den französischen Privatsender TF1 verkauft. Nach Angaben der Kirch Media sind in dem Kaufpreis von 168 Millionen Euro (2,31 Mrd. S) alle Spiele der WM 2002 in Japan und Südkorea sowie 24 Partien der WM 2006 in Deutschland enthalten. Zudem besitzt TF1 eine Option zum Kauf der übrigen 40 Spiele der WM 2006.

Der französische Sender darf die WM-Spiele auf seinen Kanälen TF1, LCI und Eurosport Frankreich zeigen. Eurosport Frankreich ist nach Angaben eines Kirch-Sprechers nicht in den anderen europäischen Ländern zu empfangen. Eine Verwertung im Pay-TV werde es in Frankreich nicht geben. In Deutschland werden nur 24 Spiele auf den frei empfangbaren Sendern ARD und ZDF zu sehen sein, darunter die Partien mit deutscher Beteiligung. Live-Übertragungen von den übrigen Begegnungen zeigt nur der Pay-TV-Sender Premiere World.

Kirch Media, die nach dem ISMM/ISL-Konkurs weltweit die kompletten Lizenzrechte besitzt, hat den größten Teil der TV-Rechte weiter verkauft. In den großen Fußball-Ländern Europas steht nur noch ein Abschluss in Italien aus. (APA/dpa)

Share if you care.