Weihnachtsgeschäft in Wien schleppend angelaufen

25. November 2001, 15:50
posten

"Weniger Kunden, aber gleich viel Umsatz"

Wien - In Wien ist das Weihnachtsgeschäft am ersten Einkaufssamstag schleppend angelaufen. In vielen Geschäften waren weniger Kunden als im Vorjahr. Zufrieden sind vor allem große Einkaufszentren. "Weniger Kunden, aber gleich viel Umsatz wie im Vorjahr", so fasst der Chef des Wiener Handels Fritz Aichinger laut ORF-Homepage den ersten Einkaufssamstag zusammen. In der Mariahilferstraße waren weniger Menschen einkaufen als im Vorjahr. Viele seien nur zum Bummeln unterwegs gewesen.

Dafür hätten die, die gekauft haben, mehr Geld ausgegeben, erklärte Aichinger. Im Trend lagen höherwertige Geschenke. Als Renner hätten sich DVD-Geräte, teure Handies und Skier erwiesen. Die kommende Euro-Umstellung soll das Weihnachtsgeschäft noch zusätzlich ankurbeln, hoffen die Händler.

Schon sehr zufrieden zeigte man sich am Samstag laut ORF in der Shopping City Süd (SCS). Dort habe man zu mittag 40.000 Autos gezählt. Die Parkplätze seien ebenso voll wie beim ersten Einkaufssamstag vor einem Jahr gewesen. (APA)

Share if you care.