Regierung ernennt "Börse-Botschafter"

25. November 2001, 18:30
1 Posting

OMV-Chef Schenz soll Wiener Börse attraktiver machen

Wien - OMV-Chef Richard Schenz, der zu Jahresende aus dem heimischen Öl-, Gas- und Chemiekonzern ausscheidet, ist im Fininanzministerium als Sonderbeauftragter der Regierung für den Kapitalmarkt vorgesehen. Obwohl mehrere Kandidaten zur Auswahl stehen, gelte die Bestellung von Schenz als fix, seine Bereitschaft habe er bereits erklärt, berichtet das Nachrichtenmagazin "Format" in seiner aktuellen Ausgabe.

In dieser Funktion soll Schenz die Wiener Börse bei ausländischen Investoren aber auch bei vermögenden Österreichern wieder attraktiv machen. Auf Wunsch von Finanzminister Karl-Heinz Grasser soll er als "Botschafter des Kapitalmarkts" Fondsmanager für heimische Aktien begeistern und den Ruf der Wiener Börse durch verläßliche Rahmenbedingungen verbessern, heißt es. (APA)

Share if you care.