Ranghoher Taliban läuft zur Nordallianz über

25. November 2001, 10:05
2 Postings

Khaksar wies Omar und Bin Laden Schuld am Niedergang zu

Kabul - Ein enger Vertrauter des afghanischen Taliban-Führers Mullah Mohammed Omar ist zur Nordallianz übergelaufen. Der stellvertretende Taliban-"Innenminister", Hadschi Mullah Khaksar, erklärte am Samstag in Kabul seine Unterstützung "für die Nordallianz und alle anderen Parteien". Er vertrete nun nicht mehr die Taliban und wolle sich fortan für den Friedensprozess einsetzen.

Über den Aufenthaltsort des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden und von Omar wisse er nichts, sagte Khaksar. Er gehe aber davon aus, dass sie sich noch in Kandahar im Süden des Landes befänden. Nach der Machtübernahme der Taliban in Kabul 1996 war Khaksar der erste Geheimdienst-Minister der Miliz.

Bin Laden und Omar Schuld am Niedergang

Khaksar hat Osama Bin Laden und den Taliban-Hardlinern die Schuld am Niedergang des Landes und des radikalislamischen Regimes zugewiesen. Vor Journalisten in Kabul sagte Chaksar am Samstag, er habe Taliban-Anführer Mohammed Omar gewarnt, er solle "den Terroristen befehlen zu gehen" oder diese "würden unser Land zerstören". Omar sei aber immer stärker unter den Einfluss Bin Ladens geraten.

Der mutmaßliche Terroristenführer hatte nach Worten Chaksars auch enge Kontakte zu dem Taliban-Verteidigungsminister Obeidullah Khan und Justizminister Mullah Noruddin Turabi. "So lange die internationalen Terroristen in unserem Land sind, wird kein Friede sein", sagte er. Chaksar blieb nach eigenen Worten in Kabul, als die afghanische Hauptstadt am 13. November von der Nordallianz eingenommen wurde. (APA/AP)

Share if you care.