Frauen Netzwerk Burgenland gegründet

24. November 2001, 14:30
posten

Ziel ist Fraueninteressen in Öffentlichkeit verstärkt bekannt zu machen

Eisenstadt - Auf Initiative von Frauen-LR Verena Dunst (S) und des Frauenbüros des Landes wurde am Freitag in Eisenstadt im Rahmen einer Enquete das Frauen.Netzwerk Burgenland ins Leben gerufen. Namhafte Vertreterinnen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Medien und Kultur haben sich zum Ziel gesetzt, in einem überparteilichen Netzwerk burgenländische Frauen und Fraueninteressen in der Öffentlichkeit verstärkt bekannt zu machen und aktiv zu fördern.

Bei regelmäßigen Treffen der überparteilichen Plattform sollen informelle Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht werden. "Wir wollen damit aufzeigen, dass Netzwerke in unserer Gesellschaft sehr wichtig sind für einen beruflichen Einstieg und Aufstieg, aber auch als Auffangnetz für Frauen in schwierigen Lebenssituationen", sagte LR Dunst. Frauen sollten sich verstärkt gegenseitig unterstützen und fördern.

Dem Gründungskomitee gehören neben Frauen-LR Dunst die einzige Bezirkshauptfrau des Burgenlandes, Franziska Auer, die AMS-Geschäftsstellenleiterin Gertraud Burian, die evangelische Superintendentin Gertraud Knoll, die Vorsitzende der Katholischen Frauen, Gabriela Zarits, die Programmchefin des ORF-Landesstudios Burgenland, Doris Wagner, und auch die Malerin Petra Neulinger an.

Das Frauen.Netzwerk Burgenland wird sich alle zwei bis drei Monate treffen. Die Gesamtkoordination liegt beim Frauenbüro des Landes (Sonja Kögl, Andrea Szabo). Dort kann "frau" sich auch melden, um Mitglied zu werden. (APA)

Tel.: 02682/600-2156, Fax 02682/600-2769, E-mail
Share if you care.