Sun dominiert weiterhin bei Unix-Servern

24. November 2001, 10:13
posten

Marktanteil im dritten Quartal auf 55 Prozent gestiegen

Sun Microsystems hat ihren weltweiten Marktanteil bei RISC/Unix-Servern im dritten Quartal 2001 weiter ausgebaut. Laut einer Studie der Marktforschungsgesellschaft Dataquest (US Server Report Dataquest 3QCY01) hält Sun einen Marktanteil von 55 Prozent bei den ausgelieferten Systemen. Die drei größten Mitbewerber IBM, HP und Compaq erreichten gemeinsam einen Anteil von knapp 35 Prozent. Auch der von Sun realisierte Umsatz von rund 1,5 Mrd. Dollar liege über dem, was die Mitbewerber gemeinsam erzielten. Sun konnte als einziger Computerhersteller im dritten Quartal mehr RISC/Unix-Server ausliefern als im vorangegangenen Quartal, so Dataquest.

Im Vergleich zum zweiten Quartal wurden beispielsweise 39 Prozent mehr Sun Fire-Server verkauft, was einer Umsatzsteigerung von 22 Prozent entspricht. Kumuliert über alle RISC/Unix-Server konnte Sun gegenüber dem zweiten Quartal nach Stückzahlen den Marktanteil um 4,3 Prozent ausbauen, während IBM, HP, Compaq und SGI zum Teil deutlich verloren. Auch im Low-End-Markt konnte Sun weiter zulegen. So wurden allein in den USA vom Sun Netra-Server im dritten Quartal über 17.000 Stück abgesetzt. (pte)

Share if you care.