Neuer Verbrennungsofen

23. November 2001, 19:06
posten

Zusätzliche Klärschlamm-, Müllverbrennung

Wien - In Simmering wird ein neuer Wirbelschicht-Verbrennungsofen errichtet: Die Fernwärme Wien GmbH hat an das Wiener Unternehmen Integral einen Großauftrag zum Bau eines zusätzlichen Wirbelschichtofens im Fernwärme-Werk Simmering vergeben. Fernwärme-Wien-Geschäftsführer Anton Wischinka: "Der Auftrag umfasst rund 800 Millionen Schilling, Baubeginn ist 2002, der Probebetrieb startet 2004."

Der neue Ofen wird wegen des zusätzlich anfallenden Klärschlammes der neuen Hauptkläranlage gebaut. "Der neue Ofen ist jedoch mit dem Klärschlamm allein nicht ausgelastet", so Wischinka. Daher soll hier auch vorbehandelter Haushaltsmüll verwertet werden. Jährlich fallen in Wien 600.000 Tonnen Müll an, 450.000 sind die Kapazitätsgrenze der Verbrennungsöfen. "Ab 2009 darf aber in Wien kein Müll mehr deponiert werden", erläutert Wischinka. Im neuen Ofen sollen pro Jahr 80.000 Tonnen verbrannt werden. Eine neue Müllverbrennungsanlage ist in Planung. (APA, frei, DER STANDARD Print-Ausgabe 24.11.2001)

Share if you care.