Kettenreaktion im ersten Block beginnt am Mittwoch

23. November 2001, 16:29
posten

Probebetrieb im Jänner

Temelin - Am nächsten Mittwoch wird im ersten Block des südböhmischen Atomkraftwerks Temelin wieder die Kettenreaktion beginnen. Dies erklärte Temelin-Direktor Frantisek Hezoucky am Freitag gegenüber der tschechischen Nachrichtenagentur CTK. Der erste Reaktor war Ende Oktober wegen Sicherheitsproblemen heruntergefahren worden. Nach der Wiederaufnahme des Betriebs wird es einen zweitägigen Betrieb auf Nullleistungsniveau geben. Am Freitag werde man die Stromproduktion erhöhen, um den Generator ans Netz anzuschließen.

Vorbereitungsarbeiten und Drucktests

"Wir führen derzeit Vorbereitungsarbeiten und Drucktests durch. Aber wir werden nicht anfangen bis wir überzeugt sind, dass alles in Ordnung ist", sagte Hezoucky. Die Tests werden danach bei einer Leistung von 75 Prozent fortgeführt. In Dezember werde diese auf 90 Prozent erhöht, im Jänner auf 100 Prozent. Der Probelauf von Temelin werde im Jänner oder Februar beginnen, der kommerzielle Betrieb 18 Monate später.

Problem der Sicherheitsventile auf den Dampfgeneratoren

"Das Problem der Sicherheitsventile auf den Dampfgeneratoren wird bis Mitte 2002 gelöst sein und eine Analyse unserer Lösung für die Hochenergie-Rohrleitungen wird im Juli beendet sein", kommentierte Hezoucky jene technischen Probleme des AKW, die die Internationale Atomenergieorganisation (IAEO) als ungelöst bezeichnet habe. Der zweite Reaktorblock von Temelin werde derzeit überholt. Diese Arbeiten sollen bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, kündigte Hezoucky an. Danach warte man auf die Zustimmung der tschechischen Atomsicherheitsbehörde SUJB, um die Brennstäbe einsetzen zu können. Ende Oktober war eine dreiwöchige Abschaltung beim Probelauf des ersten Blocks beschlossen worden, nachdem eine undichte Stelle an der Kühlung des Lagers einer Zirkulationspumpe festgestellt worden war.(APA)

Share if you care.