Salzburg plant Einführung einer fälschungssicheren "Jugendkarte"

23. November 2001, 15:34
posten

Katrte soll Vergünstigungen bringen aber auch das korrekte Alter verraten

Salzburg - Mehr und gezieltere Information sowie die Einführung einer "Jugendkarte", die als fälschungssicherer Ausweis Jugendliche vor Alkoholmissbrauch schützt und gleichzeitig Ermäßigungen für Konzerteintritte oder Versicherungen bietet - das sind die Ergebnisse eines "Runden Tisches" zum Thema "Jugend und Alkohol". Jugendreferentin LHStv.

Anlass illegaler Alkohol-Verkauf an Jugendliche

Anlass für den "Runden Tisch" waren wieder einmal Meldungen über illegalen Alkohol-Verkauf im Handel - im Pinzgau kamen Jugendliche "Testkäufer" im September und Oktober problemlos zum flüssigen "Stoff". "Die Wirtschaft hat uns zugesichert, noch vor Weihnachten verstärkt ihre Mitglieder in Handel und Gastronomie über Jugendschutzbestimmungen zu informieren. Auch das Jugendressort des Landes wird sich an diese Kampagne anhängen", sagte Burgstaller.

Jugendkarte" soll als fälschungssicherer Ausweis entwickelt werden

Die "Jugendkarte" soll als fälschungssicherer Ausweis entwickelt werden. "In der Steiermark und in Oberösterreich laufen schon erfolgreich Projekte dazu. Jetzt wollen wir das in Salzburg testen!", betonte die Jugendreferentin. Die Jugendlichen bekommen neben dem Ausweis im viele Vergünstigungen - vom billigeren Konzerteintritt bis zur günstigen Jugendversicherung. Der Ausweis im Scheck-Karten-Format sei fälschungssicher und nicht übertragbar. "Wir wissen, dass manchmal beim Alter geschwindelt wird und der Schüler- oder Lehrlingsausweis ist schnell manipulierbar, um ins Casino oder Nachtlokal zu kommen. Gleichzeitig bietet die Jugendkarte aber einen Anreiz mit rund 70 Partnern in der Salzburger Wirtschaft", meinte Burgstaller. (APA)

Share if you care.