Mord an Tirolerin nach sieben Jahren aufgeklärt

23. November 2001, 15:24
posten

Mit Hilfe eines einzigen Fingerabdruckes

Innsbruck - Mit Hilfe eines einzigen Fingerabdruckes konnte nach sieben Jahren nun ein brutaler Mord an einer 68-jährige Frau im Tiroler Oberland aufgeklärt werden. Wie der Leiter der Leiter der Kriminalabteilung der Gendarmerie, Erwin Mayerl, am Freitag mitteilte, ist der 28-jährige mutmaßliche Täter im Zuge eines anderen Vergehens überführt worden.

Der Mordfall an einer 68-jährigen Pensionistin hatte sich im Juni 1994 in einem in der kleinen Gemeinde Pians bei Landeck ereignet. Das Opfer, die Schwester der Wirtin, hatte damals den oberen Stock bewohnt. Nachdem sie von dem Täter mit acht Messerstichen getötet worden war, entdeckte der Schwager der Frau die Leiche.

Nur durch den Fingerabdruck konte man den Fall lösen

Der Fingerabdruck sei nach dem Tod der Frau als "einzige verwertbare Spur" unter der Türschnalle des Zimmers sichergestellt und anschließend in einem "Katalog" gespeichert worden, erklärte Mayerl. Als im Vorjahr ein 28-Jähriger in Landeck wegen Veruntreuung überprüft worden war, sei sein Fingerabdruck ebenfalls gespeichert worden. Ein Beamter des Erkennungsdienstes der Polizeidirektion Innsbruck sei schließlich auf die Übereinstimmung der beiden Abdrücke aufmerksam geworden.

Der mutmaßliche Täter, der am Donnerstag in Roppen festgenommen worden ist, habe die Tat zuerst "heftigst geleugnet", sagte der Leiter der Kriminalabteilung. Nach eingehenden Befragungen habe er aber schließlich gestanden.

Er gab an, im Jahre 1990 in dem Gasthaus gearbeitet, für seine damaligen Verdienste aber zu wenig Geld erhalten zu haben. Daher habe er sich die seiner Ansicht nach noch ausständige Summe selber holen wollen. Dazu habe er das Wirts-Ehepaar mit Hilfe eines Telefonanrufes aus dem Haus gelockt. Beim Eindringen in den Gasthof war er aber von seinem späteren Opfer überrascht worden, worauf er die Frau niederschlug. Daraufhin soll er er aus der Küche ein Messer geholt und die Frau getötet haben. Über den Mann wurde die Untersuchungshaft verhängt. Die Rekonstruktion der Tat sei für den Nachmittag geplant, betonte Mayerl. (APA)

Share if you care.