"Kärnten bläht auf"

23. November 2001, 14:56
posten

Das ent-subventionierte Klagenfurter "Unikum" bangt um seine Existenz

Klagenfurt - Das Klagenfurter Universitätskulturzentrum (Unikum) bangt um seine Existenz. Nachdem Land und Stadt die Subventionen gestrichen haben, will man jetzt über eine Benefizaktion Geld hereinbringen. Sie nennt sich "Kärnten bläht auf".

Der namhafte Künstler Cornelius Kolig hat Unikum eine Grafik und ein Plakat zur Verfügung gestellt. Darauf reagiert er ironisch auf den Slogan "Kärnten blüht auf". Die handsignierte Grafik ist in einer Auflage von 200 Stück erschienen. Dazu gibt es zu einem Gesamtpreis von 950 Schilling (69 Euro) ein Aktionsvideo von Cornelius Kolig.

Für Unikum-Chef Gerhard Pilgram hat Koliks Arbeit Symbolcharakter: "Die Metapher passt auf die derzeitige Kärntner Kulturpolitik - nichts als heiße Luft", erklärte er gegenüber dem ORF-Radio Kärnten. Mit dem Erlös aus Grafik und Plakat plant das Unikum weitere Kulturaktionen.(APA)

Share if you care.