Zum Schwangerschafts-
abbruch aus europäischer Sicht

23. November 2001, 14:56
posten
Vor nunmehr 25 Jahren trat in Österreich die sogenannte "Fristenlösung" in Kraft. Seit der Einführung provoziert das Thema "Fristenlösung" immer wieder gesellschaftliche Diskussionen. Mit dieser Veranstaltung sollen die Erfahrungen anderer europäischer Länder in die seit einiger Zeit aufgeflammte österreichische Debatte eingebracht werden, um so einen Beitrag zur Bewußtseinsbildung und Information zu leisten.

Programm

  • Enquete: 8.30 - 17.00 Uhr
    Mit TeilnehmerInnen aus Belgien, Niederlande, Deutschland, Schweden, Irland, Frankreich und Österreich.

  • Pressekonferenz: 10.00 Uhr
    Mit Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker, der Wiener Frauengesundheitsbeauftragte Prof. Beate Wimmer-Puchinger und Prof. Dr. Peter Wagenbichler, Präsident der ÖGF.

  • Podiumsdiskussion: 16.00 - 17.00 Uhr
    Teilnehmerinnen sind Elisabeth Pittermann-Höcker, Martina Ludwig, Marianne Springer-Kremser, Margit Endler, Margot Scherl und Beate Wimmer-Puchinger.
    (red)

  • Enquete
    "Rahmenbedingungen und Erfahrungswerte zum Schwangerschafts-
    abbruch aus europäischer Sicht"

    Montag, 26. November 2001, Hochholzerhof, Seitzergasse 2-4, 1010 Wien
    Share if you care.