Oliviero Toscani sorgt mit Kurzfilm über Vatermörder für Aufsehen

23. November 2001, 14:10
posten

Ex-Benetton-Fotograf schockiert wiedermal ...

Der bekannte italienische Fotograf Oliviero Toscani (59), der jahrelang umstrittene Werbekampagnen für die Bekleidungsfirma Benetton gestaltet hatte, sorgt wieder für Aufsehen. Sein jüngstes Projekt ist ein Kurzfilm über einen Vatermörder. Darin porträtiert Toscani den 23-jährigen Paolo Pasimeni, der im vergangenen Februar in der norditalienischen Stadt Padua seinen Vater totgeprügelt hatte.

In dem 35 Minuten langen Video erzählt der 23-Jährige, der gleichzeitig von vorne und von beiden Seiten zu sehen ist, von seinem Leben und dem schwierigen Verhältnis zu seinem Vater. "Dieser Jugendliche hat mich betroffen gemacht, ich will zeigen, wie wichtig es ist, in der Familie miteinander zu reden", sagte Toscani der römischen Tageszeitung "La Repubblica". Der Film, der während eines dreistündigen Gefängnisbesuches gedreht wurde, soll während eines Konzerts für Jugendliche gezeigt werden. Der Termin steht noch nicht fest.

Nach dem Mord hatte der Chemiestudent die Leiche seines Vaters verbrannt. Gegenüber der Polizei hatte er zunächst den Mord geleugnet, ihn schließlich jedoch nach einer Reihe von Widersprüchen gestanden. Im Dezember muss er sich vor Gericht verantworten. Ihm droht eine lebenslange Haftstrafe. (APA/dpa)

  • Artikelbild
    foto: standard/cremer
  • Artikelbild
    foto: standard/cremer
Share if you care.