Deutsch- französischer Gipfel im Zeichen von Afghanistan

23. November 2001, 12:53
posten

Chirac und Schröder wollen sich für eine europäische Verfassung einsetzen

Nantes - Der deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder und Frankreichs Präsident Jacques Chirac sind am Freitag zum 78. Gipfel der beiden Staaten zusammengekommen. Im Mittelpunkt der Gespräche sollen vor allem die Lage in Afghanistan und die Zukunft Europas stehen. Drei Tage vor Beginn der Afghanistan-Konferenz in Bonn streben beide Staaten eine gemeinsame Positionsbestimmung an.

Außerdem sehen sich Paris und Berlin weiterhin in der Rolle des Motors in der Entwicklung Europas. Nach Angaben von Diplomaten wollen sich Chirac und Schröder für eine europäische Verfassung einsetzen. Premierminister Lionel Jospin, die Außenminister Hubert Vedrine und Joschka Fischer sowie eine Reihe von Fachministern nehmen an den Unterredungen in Westfrankreich teil.

Bei dem eintägigen Treffen soll in einer gemeinsamen Erklärung zu Europa unterstrichen werden, dass die Erweiterung der EU wie geplant vorangetrieben werden solle. Es werde sich um eine ehrgeizige Erklärung handeln, die auf eine EU-Verfassung abziele, hieß es in diplomatischen Kreisen. Um 17.15 Uhr geben Schröder und Chirac eine Pressekonferenz. (APA/Reuters/dpa/AP)

Share if you care.