Michael Krüger tritt erneut von FP-Funktion zurück

23. November 2001, 15:36
1 Posting

Diesmal als Mediensprecher, um "Unvereinbarkeits- Diskussion zu vermeiden"

Wien - Der Mediensprecher der FPÖ, Michael Krüger, hat am Freitag in einer Aussendung angekündigt, diese Funktion zurückzulegen. Er wolle mögliche Unvereinbarkeits-Diskussionen vermeiden, begründete Krüger, der auch Nationalratsabgeordneter und im Zivilberuf Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Medienrecht ist, diesen Schritt. Die Medienagenden übernimmt ab sofort der freiheitliche Klubobmann und Noch-ORF-Kurator Peter Westenthaler.

Krüger nannte weiters die Übernahme eines "bedeutenden Mandates aus der Medienwirtschaft" als Motiv. Dadurch gebe es "die Gefahr einer Diskussion über die Vereinbarkeit von Klienteninteressen mit der Funktion eines FPÖ-Mediensprechers", meinte er. (APA)

Share if you care.