Vermehrt Hautkrankheiten bei SportlerInnen

24. November 2001, 19:46
2 Postings

"Jogger Nipples" durch Schwitzen unter synthetischer Sportkleidung

Stuttgart - Sportler leiden immer öfter an Hautkrankheiten, die es in dieser Form bisher nicht gegeben hat. Darauf hat der deutsche Hautarzt Joachim Dissemond von der Universität Essen in der "Deutschen Medizinischen Wochenschrift" hingewiesen. So hätten Jogger häufig schmerzende, gerötete Brustwarzen, so genannte Jogger Nipples, die zumeist von Schwitzen unter synthetischer Sportkleidung ausgelöst würden. Schmerzende Brustwarzen träten aus dem selben Grund auch vermehrt bei Radfahrern auf.

Auch ausgiebige Schwimmer müssen dem Hautarzt zufolge mit dem Risiko rechnen, nach ihrem Training sehr stark zu schwitzen, was einen anhaltenden Juckreiz verursachen könne. Die Haut neige nach einem langen Wasseraufenthalt darüber hinaus zu einer vermehrten Talgbildung. Diese wiederum könne eine Art Akne hervorrufen. Ebenso sei Fußpilz unter Sportlern weit verbreitet. Rund 70 Prozent hätten schon einmal darunter gelitten, erklärt Dissemond.

Ernsthafte Erkrankungen seien jedoch selten, beruhigt der Mediziner und natürlich habe Sport viele gesundheitsfördernde Aspekte. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.