OeNB-Liebscher - Stagnation, aber keine Rezession

23. November 2001, 11:52
posten
Wien - Der Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB), Klaus Liebscher, sieht die Konjunktur in Österreich und in der Eurozone "in einer Stagnation, aber weit entfernt von einer Rezession". Auch in aktuellen Prognosen der EU sei nicht die Rede davon, dass die europäische Wirtschaft einer Rezession entgegengehe, sagte Liebscher am Freitag vor Journalisten in Wien.

Prognosen seien in der derzeitigen Situation äußerst schwierig, so Liebscher, daher sei große Vorsicht bei der Wortwahl angebracht. Sich selbst bezeichnete er als "realistischen Optimisten". Die Wirtschaftswachstum im Euroraum werde heuer um rund 1,5 Prozent liegen, für das nächste Jahr erwartet Liebscher ein Wachstum in derselben Größenordnung. Neuerlich bekräftigt hat der OeNB-Gouverneur die Notwendigkeit des strikten Festhaltens am Stabilitätspakt. Trotz anders lautender Medienberichte gebe es innerhalb der Europäischen Zentralbank (EZB) in dieser Frage keine abweichenden Meinungen. (APA)

Share if you care.