Europarat: "Diskriminierung von Sinti und Roma bekämpfen"

23. November 2001, 12:39
posten

Besserer Minderheiten - Schutz in Ungarn und Slowakei gefordert

Straßburg - Der Europarat hat Ungarn und die Slowakei zur Verbesserung des Schutzes ethnischer Minderheiten aufgefordert. Zwar hätten beide Länder "lobenswerte Anstrengungen" unternommen, doch bleibe noch viel zu tun, heißt es in einer am Donnerstag Abend in Straßburg verabschiedeten Empfehlung des Ministerkomitees. Ungarn müsse sicherstellen, dass ethnische und nationale Minderheiten angemessen im Parlament vertreten seien. Auch in der Slowakei müssten die Gesetze zum Schutz der Minderheiten und ihrer Sprachen verbessert werden.

Beide Länder sind Mitglieder des Europarats und gehören zu den Aufnahmekandidaten für die Europäische Union (EU). Der Schutz von Menschenrechten gehört zu den Vorbedingungen für einen EU-Beitritt.

Vor allem müssten die Regierungen in Budapest und Bratislava energischer gegen die Diskriminierung von Sinti und Roma vorgehen, verlangte das Ministerkomitee, das auf Botschafterebene tagte. (APA/AP)

Share if you care.