Nokia errichtet Forschungszentrum in China

23. November 2001, 08:30
posten
Helsinki - Der finnische Telekommunikationskonzern Nokia plant, nächstes Jahr ein Forschungs- und Entwicklungszentrum in China zu eröffnen. Der diesbezügliche Vorvertrag wurde am Donnerstag zwischen dem Unternehmen und der Regierung der Provinz Zhejiang unterzeichnet. Das teilte Nokia in einer Presseaussendung vom Donnerstag mit.

Standort des neuen Zentrums ist Hangzhou, Hauptstadt der chinesischen Provinz Zhejiang. In dem Zentrum sollen in erster Linie technologische Plattformen für die Dritte Mobilfunkgeneration entwickelt werden. Das Forschungszentrum soll laut der Presseaussendung schon Anfang 2002 mit dem Betrieb beginnen und innerhalb von drei bis vier Jahren bis zu 500 Arbeitsplätze schaffen. Ziel von Nokia ist es außerdem, ab 2003 mit einem regionalen Partner zusammenzuarbeiten. Dieser Partner soll auch Arbeitgeber für den Großteil des Personals an dem neuen Zentrum sein. Die Provinz Zhejiang ist Partnerprovinz von Niederösterreich. Hangzhou liegt südwestlich von Shanghai in einer der wirtschaftlich besonders dynamischen Regionen Chinas. (APA)

LINK
Nokia
Share if you care.