Südafrikas "Nationalblume" wird verbannt

24. November 2001, 18:53
posten

Plastksackerl sind zunehmend zum Umweltproblem geworden

Pretoria - Südafrika will künftig Plastiksackerln verbieten, um die Umwelt sauber zu halten. Die Regierung in Pretoria stimmte am Mittwoch dem Verbot der Einwegverpackungen zu, die Einkäufer gratis in fast allen Geschäften des Landes erhalten.

Das Verbot geht auf eine Initiative von Umweltminister Valli Moosa zurück, der die Sackerln sarkastisch sogar als "Nationalblume" bezeichnet hatte, weil sie das ganze Land verzierten. Bereits seit Monaten versuchen Geschäfte in Südafrika relativ erfolglos, ihre Kunden zum Kauf von haltbaren Mehrwegtaschen anzuregen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.