Fahrplan für die Bestellung der Geschäftsführung

22. November 2001, 15:36
posten
Wien - Am 7. Dezember soll der neue starke Mann oder die neue starke Frau im Hauptverband der Sozialversicherungsträger feststehen. Direkt nach Abschluss eines zweitägigen Hearings wollen die Mitglieder des Verwaltungsrats nämlich bestimmen, wer künftig als Sprecher der Geschäftsführung fungieren wird. Eine offizielle Bestellung ist dies allerdings nicht, da danach noch ein Aushandeln des genauen Vertrags notwendig ist.

Bis zum Ablauf der Bewerbungsfrist Mittwoch Mittag hatten sich 48 Bewerber für einen Posten in der Geschäftsführung angemeldet. Die ursprünglich kolportierte Zahl von 49 ergab sich daraus, dass ein Interessent gleich zwei Bewerbungen dem Hauptverbands-Präsidium übermittelt hatte. Mittlerweile dürfte sich die Zahl der ernsthaften Kandidaten etwa halbiert haben. Die nach den Unterlagen weniger geeigneten Bewerber wurden nach einer ersten Besprechung zwischen der Arbeitsgruppe des Verwaltungsrats und der hinzugezogenen Beraterfirma ausgeklammert.

Intensivere Befragung

Die übrig gebliebenen Bewerber sollen nun von den Beratern näher zu ihren bisherigen Tätigkeiten befragt werden, anschließend erfolgt quasi die Feinauswahl. Die qualifiziertesten Kandidaten - etwa neun bis zwölf - werden zu einem Hearing eingeladen, das am 6. und 7. Dezember stattfindet. Wer für die Anhörung ausgewählt wird, soll mit Ende November feststehen.

Entscheidung im letzten Moment

Erst im letzten Moment dürfte sich klären, wie viele Geschäftsführer künftig die operativen Geschäfte des Hauptverbands leiten. Vom Gesetz her gibt es die Möglichkeit, zwischen drei und fünf Manager zu benennen. Während SPÖ und FPÖ auf die Mindestzahl drängen, tendiert die Volkspartei zu vier Geschäftsführern.

Hintergrund dieser Diskussion sind strategische Erwägungen. Gibt es vier Geschäftsführer, kommt dem Sprecher des Gremiums entscheidende Bedeutung zu, da er im Zweifelsfall die entscheidende Stimme hat. Könnte die ÖVP also zwei mit ihr sympathisierende Mitglieder unterbringen, wären sowohl der Verwaltungsrat als Aufsichtsratsorgan mit den Präsidenten Herwig Frad und Martin Gleitsmann als auch die Geschäftsführung unter ihrer Kontrolle. (APA)

Share if you care.