Creutzfeldt-Jakob-Erkrankungen in Großbritannien auf dem Höhepunkt

22. November 2001, 20:00
posten

Laut Studie möglicherweise nur 200 statt mehr als 130.000 Fälle

Washington - Die Zahl der Creutzfeldt-Jakob-Erkrankungen in Großbritannien wird einer französischen Studie zufolge nicht so extrem ansteigen wie zunächst befürchtet. Die Verfasser der Studie, die am Freitag in der Zeitschrift "Science" erscheint, gehen davon aus, dass sich die Epidemie derzeit auf ihrem Höhepunkt befindet. Die Fälle der neuen Variante der Krankheit (vCJK) werden den Berechnungen zufolge wohl nicht wesentlich über 200 steigen. Andere Wissenschafter hatten zuvor mit bis zu 136.000 Fällen in Großbritannien gerechnet.

111 bekannte Fälle

Derzeit sind 111 vCJK-Fälle in Großbritannien bekannt. Die Krankheit steht vermutlich im Zusammenhang mit dem Verzehr von BSE-infiziertem Fleisch. Da die ersten Kühe sich den Erkenntnissen zufolge bereits Anfang der achtziger Jahre mit BSE infiziert hatten, ohne dass zunächst geeignete Gegenmaßnahmen ergriffen wurden, waren Forscher bislang von einer sehr hohen Zahl von Infektionen ausgegangen.

Computersimulation

Die Computersimulation der französischen Studie stützt sich auf neue Erkenntnisse über die Inkubationszeit und die Tatsache, dass jüngere Menschen anfälliger für die Infektionen sind, wie Alain-Jaques Valleron vom Französischen Nationalen Instituts für Gesundheits- und Medizinforschung (ISERM) mitteilte. Maximal werde die Zahl der Erkrankungen auf 403 steigen, wahrscheinlich sei aber eine Zahl von 205, sagte Valleron. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.