Julian Knowle gewinnt Challenger von Caracas

26. November 2001, 13:01
posten

Sieg auch im Doppel - Mlynarik verliert Finale von Puebla

Wien - Julian Knowle durfte sich am Sonntag über das erste Double seiner Karriere freuen. Der ÖTV-Daviscupper gewann beim 25.000 Dollar-Challenger in Caracas durch einen 7:6 (5),1:6,6:3-Finalsieg über Michael Kohlmann den Einzelbewerb und trug sich an der Seite des Deutschen auch im Doppel in die Siegerliste ein.

Dem 27-jährigen Vorarlberger werden für seinen zweiten diesjährigen Challenger-Sieg im Einzel nach Graz (August) 50 Punkte gut geschrieben, womit er sich im ATP-Ranking vom 141. Platz um zehn bis fünfzehn Plätze verbessert. Im Doppel wurden die topgesetzten Knowle/Kohlmann durch einen 7:5,6:3-Finalsieg über Tomas Behrend/Daniel Melo (GER/BRA) ihrer Favoritenrolle gerecht, womit dem Österreicher in diesem Jahr im Doppel bereits der sechste Turniersieg bei einem Challenger gelang.

Mlynarik verliert Finale von Puebla

Zbynek Mlynarik blieb hingegen beim 25.000 Dollar-Turnier in Puebla (Mexiko) der zweite Challenger-Titel versagt. Der 24-jährige Oberösterreicher unterlag im Endspiel dem 20-jährigen Lokalamatador Miguel Gallardo 2:6,3:6. Der vor diesem Turnier im Entry-System auf Rang 257 geführte Mlynarik, der diesem Spieler bereits in der Vorwoche beim Future in Zacatecas unterlegen war, verpasste damit zwar den erstmaligen Sprung unter die Top 200, verbessert sich aber dank 35 ATP-Punkten um etwa 40 Plätze.

Der Hauptbewerb des 50.000 Dollar Challengers von Mailand geht ohne österreichische Beteilung über die Bühne, da Luben Pampoulov und Clemens Trimmel bereits in der Qualifikation gescheitert sind. Pampoulov, in Runde zwei gegen Trimmel 7:6,4:6,6:3 erfolgreich, verlor in Runde drei gegen den Italiener Andrea Stoppini 6:7,4:6.(APA)

Share if you care.