Replay neu in Wien

22. November 2001, 11:28
posten

Italienische Jeans bekommen Flagship-Store

Wien - Zwei Wochen lang war schon "still geöffnet", soll heißen, die Waren waren kaufbar, aber die Warenwirtschaftsysteme liefen in der Testphase: Seit Mittwoch hat der neue Flagship-Store der italienischen Jeansmarke Replay in Wien jetzt offiziell geöffnet. Untergebracht ist das 300-Quadratmeter-Geschäft im aus Architekturführern bekannten Jugendstilhaus an der Adresse Brandstätte 6, in einem ehemaligen MGM-Modehaus, einem der wenigen Standorte der Firma Maldone, die von der Eigentümerfamilie Neuberger nicht an den Palmers-Konzern verkauft worden sind.

"Wir liegen damit genau zwischen Kärntnerstraße und Kohlmarkt", sagt Shopbetreiber Dieter Kohl, und kann sich den Seitenhieb auf die internationalen Textilfilialisten auf der Kärntnerstraße nicht verkneifen: "Also zwischen den Billigmarken und der Haute Couture." Kohl eröffnete im April 2000 auch den ersten Replay-Monobrand-Store Österreichs in Innsbruck, eine zweiten gibt es in Sölden.

Ziel: Verdoppelung des Österreichumsatzes

Jener in Wien soll nicht der letzte in Österreich sein, sagte Replay-Vice-President und 50-Prozent-Eigentümer Marco Bortoletti im STANDARD-Gespräch am Dienstagabend. Binnen drei bis vier Jahren soll der Österreich-Umsatz verdoppelt werden - derzeit sind es 70 Mio. S (5,1 Mio. EURO), gerechnet nach Großhandelspreisen. In den Standort Brandstätte wurden knapp sieben Mio. S investiert.

Replay gehört zur italienischen Fashion-Box-Gruppe. Der Familienkonzern wurde 1981 gegründet und ist mit einem Jahresumsatz von drei Mrd. S in Europa, Asien und Nordamerika vertreten - mit 200 eigenen Stores sowie an 3800 anderen Verkaufsstellen. (Leo Szemeliker, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22.11.2001)

Share if you care.