Japanische Fluglinie ANA erwartet Minus

22. November 2001, 10:29
posten

1000 Stellen sollen gestrichen werden

Tokio - Die zweitgrößte japanische Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) hat im ersten Halbjahr des im März 2002 endenden Geschäftsjahres einen Gewinneinbruch verzeichnet und erwartet angesichts rückläufiger Passagierzahlen auch im Gesamtjahr rote Zahlen. Im aktuellen Geschäftsjahr werde der Konzernnettoverlust voraussichtlich bei elf Mrd. Yen (101,4 Mill. Euro/1,395 Mrd. S) liegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mit. ANA kündigte gleichzeitig an, durch Umstrukturierungen bei den internationalen Flugrouten noch im laufenden Geschäftsjahr 30 Mrd. Yen einzusparen. Außerdem ist geplant, 1000 Stellen zu streichen

In den Monaten von Juli bis September ist der Nettogewinn des Konzerns den Angaben zufolge auf 16,83 Mrd. Yen von im Vorjahr 31,94 Mrd. Yen gefallen. Das Ergebnis lag oberhalb der Erwartungen von Analysten, die einen Gewinn von 14,5 Mrd. Yen erwartet hatten. Der Umsatz ging im ersten Geschäftshalbjahr um 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 638,72 Mrd. Yen zurück. Das stabile Geschäft mit Inlandsflügen habe die Verluste beim internationalen Luftverkehr nicht kompensieren können, teilte ANA mit.

Nachfragerückgang durch Terror

Die Anschläge in den USA vom 11. September und der jüngste Flugzeugabsturz in New York lösten bei der Fluggesellschaft einen starken Nachfragerückgang bei internationalen Flügen aus. Im September sei die Zahl der Passagiere bei Langstreckenflügen um 27 Prozent zurückgegangen. Im Oktober habe der Einbruch 41 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat betragen. Bei den Inlandsflügen seien indes die Passagierzahlen im September um 1,9 Prozent gestiegen, während sie im Oktober um 7,7 Prozent nachgegeben hätten, teilte ANA weiter mit.

Auch die größte japanische Fluglinie Japan Airlines hatte im vergangenen Monat einen Passagierrückgang von 35 Prozent verzeichnet. (APA/Reuters)

LINK
ANA
Share if you care.