Neues serbisches Kino im Imperial Kino

22. November 2001, 11:45
posten

27.11. bis 1.12. - Mit u.a. Biljana Srbljanovic als Schauspielerin

Wien - Gelegenheit zur Begegnung mit der aktuellen Filmproduktion Serbiens bietet von Dienstag, den 27.11., bis 1. Dezember ein kleines Festival im Wiener Imperial Kino. In Zusammenarbeit mit dem Belgrader Filminstitut und dem Filmarchiv Austria werden neun Filme gezeigt, die Filmemacher stehen im Anschluss für Diskussionen zur Verfügung.

Eröffnet wird die Retrospektive am Dienstag mit "Krieg live" von Darko Bajic, einem Spielfilm über die Situation eines Filmemachers während der Bombardierung Belgrads durch die Nato 1999. Milutin Petrovics "Land der Wahrheit, Liebe und Freiheit" zeigt die derzeit bekannteste serbische Dramatikerin, Biljana Srbljanovic, als Schauspielerin und handelt von einem Filmcutter, der nach einem Bombenangriff in der Psychiatrie landet.

Als weiteres Highlight gilt Goran Markovics Semi-Dokumentation "Serbien im Jahre Null", die sich mit der Diktatur unter Slobodan Milosevic auseinander setzt und bei den vergangenen Filmfestspielen von Venedig vertreten war. Der Erlös aus dem Kartenverkauf soll den über 5.000 Flüchtlingskindern und Waisen in Serbien zugute kommen. (APA)

"Neues Kino aus Serbien" vom 27.11.-1.12.
Imperial Kino
1, Rotgasse 9
Share if you care.