"Wicked" feiert Geburtstag

21. November 2001, 22:49
posten

Sechsjährig wird der Drum-and-Bass-Club am Samstag im Flex

Sechs Jahre lang gibt es Wicked also bereits, den Club mit dem breitesten Drum-and-Bass-Spektrum dieser Stadt. Betreiber DJ Spaceant hat sich seit der Entstehung des Clubs immer darum gekümmert, alle Ursprünge und Ausprägungen der schnellen Breakbeats abzudecken: von Dancehall Reggae und Happy Hardcore (sic!) bis zu den jeweils aktuellen musikalischen Trends wie Big Beat oder Dark Step.

Dabei hat sich ein Wicked-Abend noch selten auf reine Auflegerei beschränkt: Zumindest vier Turntables und ein Sampler sind immer dabei, oft auch jemand am Mikro (von Schönheitsfehler P-Man bis Thai Stylee reichte die Palette). Zeitweise stand den ganzen Abend lang ein Turntablist vom Format eines Meister Petz oder Herrn Minute scratchenderweise dabei und unterlegte die Breakbeats auf diese Art.

Auch beim Plattenauflegen selbst werkte hier schon ein großer Prozentsatz der Wiener Szene: Von DJ Plak bis Buk, von Slack Hippy bis Kodak und von Burstup bis Cpt. Joghurt reicht die Gästeliste.

Beim offiziellen Sechs-Jahres-Fest sind neben den DJs Spaceant die F.E.T.T. Squad sowie MC Sas und DJ Sol vom englischen Label Sophonic Records angesagt. Booyaka!
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22. 11. 2001)

 Von
 Stephan
 Trischler


Flex,
Wien 1.,
Schottenring/ Donaukanal
23.00
Share if you care.