Wiener FP-Gemeinderat bedroht Schuldirektorin

21. November 2001, 16:20
24 Postings

Aufregung um das "Lied vom Anderssein"

Wien - Heftige Kritik am Wiener FP-Gemeinderat und ehemaligen Stadtschulrat-Vizepräsidenten Herbert Rudolph hat die Wiener Vizebürgermeisterin Grete Laska (SPÖ) geübt. Rudolph habe bei der Eröffnung der Volksschule Donau-City Drohungen gegen die Schuldirektorin ausgestoßen, weil bei dem Festakt am 19. Oktober "Das Lied vom Anderssein" gesungen wurde. Rudolph bestätigte, dass er an der Auswahl des Lieds Anstoss genommen habe. Dass er Drohungen geäußert haben soll, sei für ihn aber nicht nachvollziehbar.

"Im Land der Blaukarierten ...

In dem Lied - es stammt aus dem approbierten Schulbuch "Sim Sala Sing" - heißt es: "Im Land der Blaukarierten sind alle blaukariert. Doch wenn ein Rotgefleckter sich mal dorthin verirrt, dann rufen Blaukarierte: Der passt zu uns doch nicht, er soll von hier verschwinden, der rotgefleckte Wicht."

" Sie werden schon sehen, was passiert! "

Laut einem der APA vorliegenden Schreiben der Schuldirektorin habe Rudolph den Vortrag des Liedes mit dem Ausruf "Ich habe die Botschaft vernommen. Das geht zu weit! Sie werden schon sehen, was passiert! Wenn Sie es so haben wollen, bitte!" quittiert. Für die Direktorin waren das "als Bedrohung empfundene Vorhaltungen".

Rudolph: "SPÖ will Schulen verpolitisieren"

Laska verlangte von Rudolph eine Entschuldigung für sein Verhalten. Dieser sagte, er werde sich im Gespräch mit der Schuldirektorin um Klärung bemühen. Von seinem Standpunkt rückte er allerdings nicht ab: "Die Auswahl von Liedern für öffentliche Veranstaltungen ist ein politischer Akt. Es war ein politisches Signal, und ich halte es für legitim, dass man es als solches versteht."

Rudolph betonte, dass er die "Blaukarierten" nicht als Bezug auf die FPÖ verstanden habe. "Inhaltlich verwerflich" sei aber, dass in dem Lied sechsjährigen Kindern ein bestimmte gesellschaftspolitischer Inhalt vorgegeben werde; für Rudolph ein Symptom, dass die SPÖ die Schulen "verpolitisieren" wolle.(APA)

  • Herbert Rudolph
    foto: standard/cremer

    Herbert Rudolph

Share if you care.