Brennstäbe in Temelin angekommen

22. November 2001, 15:21
posten

Öffentlichkeit hat keine Informationen über den Transport erhalten

Prag/Temelin - Ein Zug mit Brennstäben für das südböhmische Atomkraftwerk Temelin, der am gestrigen Dienstag von der polnischen Hafenstadt Stettin gestartet war, hat am Mittwochnachmittag sein Ziel erreicht. Wie der Tschechische Rundfunk weiter meldete, kam der streng bewachte Transport mit zehn Waggons ohne Probleme im Atomkraftwerk an. Die Lieferung beinhaltet 22 Container mit insgesamt 33 Tonnen atomaren Brennstoffes.

Öffentlichkeit hat keine Informationen über den Transport erhalten

Während der Fahrt habe es keine Probleme gegeben, der Zug sei ständig durch einen Polizeihubschrauber begleitet worden, hieß es. Auch von Atomgegnern gab es keine Proteste. Die Sprecherin der tschechischen ökologischen Bewegung "Duha" ("Regenbogen"), Karolina Sulova, kritisierte, dass die Öffentlichkeit keine Informationen über den Transport erhalten habe. "Die Leute sollten informiert werden, dass ein Zug, der ein eventuelles Risiko darstellt, durchfährt", meinte sie.

Züge mit atomarem Material würden jedes Jahr ankommen

Temelin-Sprecher Milan Nebesar betonte jedoch, derartige Informationen dürfte nur ein beschränkter Kreis von Personen haben, weil dies einer strengen Geheimhaltung unterliege. Der Sprecher versicherte ferner, dass es sich nicht um den letzten Transport nach Temelin gehandelt habe. Die Züge mit atomarem Material würden jedes Jahr hier ankommen, wenn der Austausch der Brennstäbe erforderlich sei. "Ich muss aber sagen, dass derartige Züge keine Gefahr für die Bevölkerung darstellen", versicherte Nebesar. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.