Rodeln: Weltcup in Lake Placid ohne beste Deutsche

21. November 2001, 15:46
posten

Die Rodelgroßmacht schickt ihre Stars zur Olympia-Qualifikation nach La Plagne

Lake Placid - Auf der zweiten Weltcup-Station der Kunstbahnrodler in Lake Placid fehlen die deutschen Stars. Die Rodelgroßmacht ist ohne ihre Olympiakandidaten am Start, da Georg Hackl und Co. zeitgleich in La Plagne (Frankreich) um die Tickets für die Winterspiele in Salt Lake City (8.-24.2.) kämpfen. In Lake Placid bestreiten die Damen am Freitag den Auftakt mit einem Lauf, am Samstag erfolgt der zweite. Im Anschluss daran starten die Doppelsitzer (zwei Läufe) und die Herren mit einem Durchgang. Die Herren-Entscheidung fällt am Sonntag.

Markus Prock rechnet sich Siegchancen aus

Markus Prock, beim Saisonstart in Calgary hinter Hackl und Karsten Albert (GER) Dritter, hat ebenso wie Weltmeister Armin Zöggeler (ITA) sehr gute Siegchancen, bei den Damen möchte die Innsbruckerin Angelika Neuner im Kampf um einen Stockerlplatz mitmischen.

Im Doppelsitzer gelten die Olympiadritten Mark Grimmete/Brian Martin auf ihrer Hausbahn als Favorits. Neben den Italienern Kurt Brugger/Wilfried Huber zählen auch die Tiroler Cousins Tobias und Markus Schiegl zu den Kandidaten auf einen Podestplatz. (APA)

Share if you care.