Merrill Lynch sieht Telekom Austria-Zahlen als außergewöhnlich stark

21. November 2001, 14:47
posten

Empfehlung "accumulate" und Kursziel 10 Euro bestätigt - Kombinierter Verkauf von ÖIAG- und Telecom Italia-Anteil wahrscheinlichstes Szenario

Als außergewöhnlich stark ("execeptional strong") bewerten die Analysten der Investmentbank Merrill Lynch die am Mittwoch vorgelegten Ergebnisse der ersten neun Monate der Telekom Austria. Sowohl der Festnetzbereich als auch das Mobilgeschäft haben die Erwartungen des Investmenthauses substanziell übertroffen, heißt es in einer aktuellen Kurzanalyse. Merrill Lynch war neben der CA IB federführend als Lead Manager am Börsegang der Telekom Austria vor einem Jahr beteiligt.

Bis zu Vorlage näherer Details zu den Ergebnissen am Dienstag belässt Merrill Lynch die Anlageempfehlung "accumulate" für die Telekom Austria-Aktie unverändert. Das bereits in einer Merrill-Lynch-Analyse am Montag genannte Kursziel von 10 Euro wurde ebenfalls bestätigt.

Maßgeblich für die Bewertung der Aktie ist nach Einschätzung der Investmentbank die künftige Eigentümerstruktur. Hier sieht Merrill Lynch einen kombinierten Verkauf des ÖIAG- und des Telecom Italia-Anteils angesichts der Größe der Beteiligungen der beiden Großaktionäre als wahrscheinlichstes Szenario.(apa)

Share if you care.