Gewinnplus für die Bank für Kärnten und Steiermark

21. November 2001, 16:27
posten

Vorjahreswert soll um 12, 8 Prozent übertroffen werden

Klagenfurt - Die Bank für Kärnten und Steiermark (BKS) rechnet für 2001 mit einem zweistelligen Gewinnplus: Mit rund 580 Mill. S (42 Mill. Euro) soll das Betriebsergebnis heuer den Vorjahreswert um 12,8 Prozent übertreffen. Wie die börsenotierte Bank in ihrem Aktionärsbrief zum dritten Quartal weiter mitteilte, werde das Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit (EGT) ebenso wie der Jahresüberschuss aus heutiger Sicht leicht über dem Vorjahr liegen.

In den ersten drei Quartalen 2001 lag das Betriebsergebnis mit 445,9 Mill. S im Jahresabstand um 19 Prozent höher. Die Bilanzsumme stieg um 11,7 Prozent auf 51,13 Mrd. S. Zur Volumensausweitung trugen vor allem die Forderungen an Kunden mit einem Zuwachs von 9,6 Prozent auf 30,87 Mrd. S bei. Nach einer eher schwachen Entwicklung in den Sommermonaten habe sich im September die Nachfrage sowohl im Firmen- als auch im Privatkreditgeschäft belebt. (APA)

Share if you care.