La Palma - Kein Ziel des Massentourismus

21. November 2001, 11:16
posten
Hamburg - La Palma liegt im Nordwesten der Kanarischen Inseln im Atlantik. Mit Teneriffa, Gomera und Hierro bildet die vulkanische Insel, auf der rund 80.000 Menschen leben, die spanische Provinz Santa Cruz de Tenerife. Im Gegensatz zu den anderen Kanaren ist La Palma weniger Ziel des Massentourismus, sondern eher eine "Wanderinsel". Die 726 Quadratkilometer große Insel ist stark zerklüftet und teilweise unwegsam; das Klima ist ozeanisch-subtropisch. Im Winter bestimmen zuweilen atlantische Tiefausläufer das Wetter, wobei die Temperaturen aber eher selten unter 18 Grad sinken.

La Palma ist laut Reiseführer "Merian" die grünste der Kanaren. Der Nationalpark Caldera de Taburiente im Norden liegt in einem der größten Vulkankrater der Welt. Der Krater war vor etwa 400.000 Jahren bei einer riesigen Explosion entstanden. Er hat einen Durchmesser von neun Kilometern und ist bei Wanderern und Naturfreunden sehr beliebt. Der Wanderweg zum Meer führt durch imposant steile Abhänge, die Barranco de las Angustias (Schlucht der Todesängste). Auf dem Berg Roque de los Muchachos liegt ein astronomisches Observatorium. (APA/dpa)

Share if you care.