Auslands-Oscar: Rekordzahl an Kandidaten

14. März 2002, 13:17
1 Posting

Die Liste der 51 Länder

Los Angeles - Beim 74. Oscar sind in der Kategorie "nicht englischsprachiger Film" Beiträge aus 51 Ländern als Anwärter vertreten - eine Rekordzahl in der Geschichte des Wettbewerbs. Seit der Öffnung der ehemaligen Sowjetunion im Jahr 1991 ist die Zahl der Nominierungsanwärter kontinuierlich gestiegen. Die Nominierten sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet.

Die Liste der Anwärter

Albanien: Slogans Gjergj Xhuvani
Algerien: Inch'Allah Dimanche Yamina Benguigui
*Argentinen: Son of the Bride Juan José Campanella
Armenien: Symphony of Silence Vigen Chaldranian
Australien: La Spagnola Steve Jacobs
Österreich: The Piano Teacher/Die Klavierspielerin Michael Haneke
Belgien: Pauline & Paulette Lieven Debrauwer
*Bosnien & Herzegovina: No Man's Land Danis Tanovic
Brasilien: Behind the Sun Walter Salles
Bulgarien: Fate as a Rat Ivan Pavlov
Canada: Atanarjuat Zacharias Kunuk
Chile: A Cab for Three Orlando Lubbert
Kolumbien: Our Lady of the Assassins Barbet Schroeder
Kroatien: Queen of the Night Branko Schmidt
Tschechische Republik: Dark Blue World Jan Sverak
Dänemark: Italian for Beginners Lone Scherfig
Estland: The Heart of the Bear Arvo Iho
Finnland: The River Jarmo Lampela
*Frankreich: Amélie Jean-Pierre Jeunet
Georgien: The Migration of the Angel Nodar Managadze
Deutschland: The Experiment / Das Experiment Oliver Hirschbiegel
Griechenland: In Good Company Nikos Zapatinas
Hong Kong: Fulltime Killer Johnnie To & Wai Ka Fai
Ungarn: Abandoned Arpád Sopsits
Island: The Seagull's Laughter Agust Gudmundsson
*Indien: Lagaan Ashutosh Gowariker
Iran: Baran Majid Majidi
Israel: Late Marriage Dover Kosahvili
Italien: The Son's Room/ La stanza del figlio Nanni Moretti
Japan: Go Isao Yukisada
Kirgistan: The Chimp Aktan Abdykalykov
Mexiko: Perfume de violetas, nadie te oye Maryse Sistach
Niederlande: Nynke Pieter Verhoeff
*Norwegen: Elling Petter Nëss
Philippinen: In the Bosom of the Enemy Gil M. Portes
Polen: Quo Vadis Jerzy Kawalerowicz
Portugal: Camarate Luis Filipe Rocha
Puerto Rico: 12 Hours Raúl Marchand-Sánchez
Russland: The Romanovs: An Imperial Family Gleb Panfilov
Slowenien: Bread and Milk Jan Cvitkovic
Spanien: Mad Love Vicente Aranda
Schweden: Jalla! Jalla! Josef Fares
Schweiz: In Praise of Love / Elogie de l'amour Jean-Luc Godard
Taiwan: The Cabbie Zhang Huakun & Chen Yiwen
Tanzania: Maangamizi Martin Mhando & Ron Mulvihill
Thailand: The Moonhunter Bhandit Rittakol
Türkei: Büyük Adam Küçük Ask / Hejar Handan Ipekça
United Kingdom: Do Not Go Gentle Emlyn Williams
Uruguay: In This Tricky Life Beatriz Flores Silva
Venezuela: A House with a View of the Sea Alberto Aruelo
Jugowslawien: War Live Darko Bajic

Die Liste stammt von der Academy, daher ist die alphabetische Reihung die nach den englischen Namen der Länder. Auch sind die Titel primär in ihrer US-Version aufgelistet; das erleichtert nebstbei die Suche in der Internet Movie Database. (APA/dpa/red)

Share if you care.