Ein "Fest" für Feldman

20. November 2001, 20:11
posten

Markus Hinterhäuser bei Wien Modern

Wien - Das Festival Wien Modern widmet sich heuer nebst der Visualisierung von Musik schwerpunktmäßig auch dem Spezialisten der musikalischen Langsamkeit, Morton Feldman. Markus Hinterhäuser wird an zwei Tagen und in jeweils drei Konzertblöcken die Kunst des Amerikaners erforschen, wobei es dabei auch um Uraufführungen von Frühwerken geht.

Hinterhäuser, einst Klavierbegleiter, ist mittlerweile auch als Festivalleiter (Zeitfluss in Salzburg) etabliert. Zweifellos ist er aber auch ein Morton-Feldman-Spezialist. Auch ihm wird freilich ein wenig bange, wenn er an das Pensum denkt, das er bewältigen muss. Möge die Übung gelingen!
(DER STANDARD, Print-Ausgabe, 21. 11. 2001)

 Von
 Ljubisa
 Tosic



Museums Moderner Kunst,
Kuppelsaal,
Infos: 24 20 02.

24., 25. 11.;18.00
Share if you care.