Unterricht für Entmündigte

20. November 2001, 19:20
posten

Ein "trauriger Zustand"

Positive Entwicklungen im Grundschulbereich, aber zum Teil ein "trauriger Zustand" in den weiterführenden Schulen: Das konstatiert Volksschuldirektor Josef Reichmayr, der mit seiner "Lernwerkstatt Brigittenau" mit jahrgangsüberschreitenden "Stammgruppen" alternative Wege beschreitet. Ein "heruntergehaspelter Stundenplan", eingebettet in den vorherrschenden Frontalunterricht, entmündige die Schüler und frustriere die Lehrer. Besser wäre, wenn der Unterricht auch in höheren Schulstufen je zur Hälfte "seminaristisch" und experimentell-projektorientiert aufgebaut wäre. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 21.11.2001)
Share if you care.