Verbund verkleinert Vorstand

20. November 2001, 14:27
posten

Schröfelbauer wird AHP-Chef

Wien - Der Vorstand der börsenotierten Verbundgesellschaft wird künftig nur noch aus drei Mitgliedern bestehen: Dr. Herbert Schröfelbauer, bisher stellvertretender Konzernvorstandssprecher, wechselt mit 1. Jänner 2002 an die Spitze der Verbund-Tochter Austrian Hydro Power AG (AHP).

Schröfelbauer (Jahrgang 1946) gehörte dem Verbund-Vorstand seit 1994 an und war in der Konzernführung u.a. für Betrieb, Forschung und Umwelt zuständig. Er gilt als Kraftwerks-Fachmann und übernimmt zum Jahresbeginn nun die Führung des größten heimischen Produzenten von Wasserkraft. Er werde als neuer AHP-Vorstandsvorsitzender bei der Gestaltung der geplanten gemeinsamen Wasserkrafttochter von Verbund und E.ON, European Hydro Power GmbH (EHP), maßgeblich tätig sein. Nach heutiger Mitteilung der Verbundgesellschaft, die 63 Prozent an dem deutsch-österreichischen Wasserkraft-Joint Venture EHP halten wird, sei Schröfelbauer damit "für den Verbund auch Garant für eine erfolgreiche Zusammenführung der Wasserkraftwerke."

Durch den Wechsel Schröfelbauers in den AHP-Vorstand wird der Verbund-Vorstand künftig nur noch aus drei Mitgliedern bestehen: Dipl.-Ing. Hans Haider, Dr. Johann Sereinig und Dr. Michael Pistauer. (APA)

  • Dr. Herbert Schröfelbauer, bisher stellvertretender Konzernvorstandssprecher, wechselt mit 1. Jänner 2002 an die Spitze der Verbund-Tochter Austrian Hydro Power AG (AHP)
    foto: semotan

    Dr. Herbert Schröfelbauer, bisher stellvertretender Konzernvorstandssprecher, wechselt mit 1. Jänner 2002 an die Spitze der Verbund-Tochter Austrian Hydro Power AG (AHP)

Share if you care.