Eingetrübtes Umfeld für Österreichs chemische Industrie

20. November 2001, 13:45
posten
Wien - Das Umfeld für die heimische Chemiewirtschaft hat sich in den vergangenen Monaten deutlich eingetrübt: Nach einem erfolgreichen Jahr 2000 setzte im ersten Halbjahr 2001 eine Abschwächung ein, die sich durch die September-Anschläge noch verschärft hat. Nach einem Produktionswachstum von 12,4 Prozent im Jahr 2000 betrug der Zuwachs in den ersten sieben Monaten 2001 nur noch 3,7 Prozent. Für das Gesamtjahr rechnet Fachverbandsvorsteher Wolfgang Frank mit einem vergleichsweise geringen Produktionswachstum von rund zwei Prozent, sagte er am Montagabend in Wien. (APA)
Share if you care.