Rehabilitations-Chance für Sturm

20. November 2001, 14:09
posten

Gegen Admira muss die Osim-Truppe nach der schlappen Salzburg-Partie die Fans versöhnen

Wien - Drei Spiele der 17. Bundesliga-Runde stehen am Mittwoch auf dem Programm. (Ried unterlag bereits am 24. Oktober dem FC Tirol 0:2 und das Wiener Derby zwischen Rapid und der Austria wird erst am 6. März 2002 gespielt.) Schlusslicht Admira etwa gastiert beim Tabellenzweiten Sturm Graz. Für die Steirer eine möglicher Weise willkommene Gelegenheit verspielten Kredit bei den Fans nach dem tristen Salzburg-Spiel wieder zu gewinnen.

Admira-Coach Hans Krankl sieht trotz der tristen Tabellensituation (zehn Punkte hinter dem Vorletzten Rapid) noch Licht: "Bei der Admira haben sich viele mit dem Abstieg schon abgefunden, einige hingegen noch nicht. Diese Leute halten eisern zusammen, darum werden wir in den letzten vier Spielen noch alles geben", versprach Krankl.

Ivica Osim gehen indessen die Verteidiger aus: Bosnar verletzt, Strafner gesperrt, Feldhofer nicht mehr dabei. (APA/red)

  • Sturm Graz - Admira/Mödling
    (Schwarzenegger-Stadion, 19:00 Uhr, Brugger)

    Sturm: Sidorczuk - Neukirchner - G. Korsos, Fernandez - Martens, Vastic, Mählich, Wetl, Rojas - Haas, Amoah Ersatz: Hoffmann - Reinmayr, Heldt, Krammer, Rauter, Szabics

    Admira: Heu - Fellner - Hatz, Katzer - Hickersberger, Ozegovic, Micheu, Stöger, Suchard, Linimair - Bozgo Ersatz: Feuerfeil - Prenner, Banovits, Ziervogel, Brandmayer

    Share if you care.