Gender in Museen

21. November 2001, 12:40
posten
"Gender Studies Denkachsen und Perspektiven der Geschlechterforschung" lautet der Titel der siebten Frauen-Ringvorlesung an der Universität Salzburg, die jeden Donnerstag jeweils um 18 Uhr stattfindet.

Diesmal sprechen Roswitha Muttenthaler und Regina Wonisch über "Visuelle Repräsentationen - Genderforschung in Museen":

Museen erheben einen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Doch bei der Art und Weise, wie sie ihr Selbstverständnis begründen und ihre Räume, Sammlungen und Ausstellungen organisieren, spielen - als solche nicht reflektierte oder unausgewiesene - Differenzierungen entlang der Kategorien Gender, Race und Class eine zentrale Rolle.

Der Vortrag setzt sich mit den Inszenierungsmitteln des Mediums "Ausstellung" auseinander, analysiert Präsentationsstrategien und beleuchtet damit einhergehende Konstruktionen von Geschlechterbildern. Worin könnte eine die Kategorie Geschlecht gezielt berücksichtigende Museumspraxis bestehen? (red)

22.11.2001
18.00 Uhr
Institutsgebäude Gesellschafts- wissenschaften
Rudolfskai 42
Hörsaal 380
Universität Salzburg

Info
Share if you care.