fpo.at mit Internet-Domains statt gefälschter FPÖ-Website

20. November 2001, 13:31
2 Postings

Webagentur verkauft Registrierungen für "Firmen, Private und Organisationen"

Unter der Internet-Adresse fpo.at in der Vergangenheit Adresse einer gefälschten FPÖ-Homepage – werden ab sofort Domain-Registrierungen angeboten. Dies teilte die "Webagentur" am Dienstag, in einer Aussendung mit. Ein jahrelanger Rechtsstreit um eine unter fpo.at betriebene Imitation der offiziellen FPÖ-Website hatte erst vor kurzem sein Ende gefunden: Der Oberste Gerichtshof (OGH) erließ im Oktober ein Urteil, nach dem die österreichische Domain-Registrierungsstelle nic.at http://www.nic.at die Fälschung mit ihren rechtsradikalen Inhalten beseitigen musste. Die FPÖ hat es offensichtlich ein weiteres Mal verabsäumt, sich die Domain fpo.at

selbst zu sichern.

Klagen Alan L. aus New York hatte seit 1999 unter fpo.at eine Homepage betrieben, die die offizielle FPÖ-Seite in ihrer Gestaltung imitierte und die Regierungspartei satirisch aufs Korn nahm. Da ein Prozess gegen den Domain-Inhaber in den USA laut der Rechtsanwältin Huberta Gheneff-Fürst, die die FPÖ vertrat, als "nicht ergiebig angesehen wurde", klagten die Freiheitlichen die österreichische Domain-Vergabestelle nic.at. Die erste Klage der Freiheitlichen war vom Handelsgericht vor zwei Jahren mit der Begründung abgewisen worden, dass der Inhalt zwar kreditschädigend sei, aber nichts mit der Domain-Vergabe zu tun habe. Ein Urteil des Handelsgerichtes vom Vorjahr, nach dem die Site geschlossen werden musste, wurde im Oktober dieses Jahres vom OGH schließlich bestätigt. (pte/red)

Share if you care.