"Frösten der Freiheit"

20. November 2001, 12:27
posten

Lyriker und Essayist Heinz Czechowski mit dem Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau ausgezeichnet

Hanau - Der Lyriker und Essayist Heinz Czechowski wird mit dem Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau ausgezeichnet. Der in Frankfurt lebende Künstler, der zu den wichtigsten deutschen Lyrikern zählt, erhält die mit 15.000 Mark (7.669 Euro/105.533 S) dotierte Auszeichnung am Samstag in Hanau-Wilhelmsbad. Damit wird der 66-Jährige für seine beiden jüngsten Gedichtbände "Die Zeit steht still" und "Das offene Geheimnis" geehrt, wie die Stadt Hanau am Dienstag mitteilte. Czechowski, der 1935 in Dresden geboren wurde, war 1990/91 Stadtschreiber in Berken-Enkheim.

Die Jury urteilte, seine Lyrik lege ein Zeugnis ab vom Leben in zwei deutschen Diktaturen des 20. Jahrhunderts und von der Ankunft in den "Frösten der Freiheit". Seine Stoffe schöpfe Czechowski aus der alltäglichen Wahrnehmung und Erfahrung, berichtete die Stadt Hanau. Lakonische Nüchternheit zeichne die fast durchwegs reimlosen Gedichte aus. Die Laudatio auf den zehnten Brüder-Grimm-Preisträger wird der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Günter Kunert halten.

Die Auszeichnung vergibt die Stadt Hanau alle zwei Jahre als Erinnerung an das Wirken der Sprachwissenschafter und Märchensammler Jacob und Wilhelm Grimm. Sie wurden 1785 und 1786 in Hanau geboren, wo auch die Deutsche Märchenstraße beginnt. (APA)

Share if you care.