Intelligenter Knieschutz für Sportler entwickelt

20. November 2001, 12:15
posten

Akustisches Signal bei falschem Bewegungsablauf

Canberra - Wissenschaftler der australischen University of Wollongong haben in Zusammenarbeit mit dem CSIRO-Forschungsinstitut einen intelligenten Knieschutz für Sportler entwickelt. Trifft ein Sportler bei einem Sturz mit dem Knie schlecht auf, gibt der Knieschutz ein akustisches Signal ab. Dadurch sollen Fußballspieler oder Skifahrer lernen, wie man korrekt fällt. Laut Entwicklern können auch Millionen Dollar an Behandlungskosten eingespart werden.

"Kreuzbandverletzungen sind im Sport, insbesondere beim Fußball, sehr häufig. Der neue Knieschutz könnte weltweit Millionen von Dollar an medizinischen Behandlungskosten einsparen", sagte Julie Steele von der Wollongong University. CSIRO-Forscher Barry Holcombe sieht das Projekt als den Start einer neuen Ära in der Textilindustrie. Das Material der Schützer besteht aus einem speziell beschichteten und dehnbaren Band. Durch seine Oberfläche können Audio-Signale weitergegeben werden. Abhängig von der Art des Tons erkennt der Gestürzte, ob der Aufprall dem Knie geschadet hat.

Ursprünglich wurde der Knieschoner für Football-Spieler entwickelt. "Er eignet sich aber auch für andere Sportarten", betonte Gordon Wallace vom Intelligent Polymer Research Institute (IPRI). In Kürze erfolgt der Praxistest der Knieschützer bei einem Team der australischen Fußballliga. (pte)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.