Jugendbande in Oberösterreich ausgeforscht

20. November 2001, 10:14
posten

Die 30 Burschen sollen über 700 Delikte begangen haben

Linz - Eine 30-köpfige Jugendbande ist im Bezirk Freistadt in Oberösterreich ausgeforscht worden. Wie die Sicherheitsdirektion für Oberösterreich am Dienstag mitteilte, sollen mehr als 700 Delikte auf das Konto der 14- bis 19-jährigen Burschen gehen. Dabei sollen sie einen Gesamtschaden von rund einer halben Million Schilling (36.336 Euro) verursacht haben.

Seit dem Jahr 1994 waren die Jugendlichen - der Großteil von ihnen arbeitslos - im Raum Freistadt aktiv, so die Sicherheitsdirektion. Insgesamt konnten ihnen 715 Delikte nachgewiesen werden - darunter Einbruchsdiebstähle, schwere Sachbeschädigungen, Hehlerei sowie zahlreiche Körperverletzungen.

Vor einem Jahr haben Beamte des Gendarmeriepostens Freistadt die Ermittlungen aufgenommen - im Zuge der Befragungen konnten die 30 Mitglieder der Jugendbande ausgeforscht werden. Alle Tatverdächtigen wurden bei der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt, so die Sicherheitsdirektion.(APA)

Share if you care.