Eine Frau an der Spitze der RichterInnen-Vereinigung

20. November 2001, 10:19
posten

Barbara Helige wieder Kandidatin

Wien - Die RichterInnen-Vereinigung wählt am Donnerstag, 29. November, turnusgemäß eine neue Spitze. Ändern dürfte sich aber nicht viel: Es gibt nur einen einzigen Wahlvorschlag und der lautet auf die bisherige Präsidentin Barbara Helige.

Die Familienrichterin und Vorsteherin des Bezirksgerichts Döbling steht seit drei Jahren an der Spitze der - nicht gesetzlich verankerten - Standesvertretung der RichterInnen. Gewählt wird die Spitze der RichterInnen-Vereinigung von den Delegierten der Landes-Vereinigungen in einer Hauptversammlung.

Helige hat vor drei Jahren die Nachfolge des - mittlerweile bei einem Unfall ums Leben gekommenen - Josef Klingler angetreten. Die 43jährige Wienerin ist seit ihrer Zeit als Richteramtsanwärterin (1982) in der RichterInnen-Vereinigung engagiert. 1992 wurde sie Vizepräsidentin, 1998 Präsidentin. Von 1992 bis 1999 war sie auch Vorsitzende der Bundessektion Richter und Staatsanwälte in der Gewerkschaft öffentlicher Dienst. Seit Dezember 2000 leitet Helige das Bezirksgericht Döbling. (APA)

Share if you care.