Australier besiegen Uruguay durch Elfmeter

20. November 2001, 18:44
1 Posting

Endgültige Entscheidung über den letzte WM-Teilnehmer fällt am Sonntag

Melbourne - Australiens Chancen auf die zweite Teilnahme an einer Fußball-Weltmeisterschaft nach 1974 sind am Dienstag gestiegen. Die "Aussies" gewannen in Melbourne das Relegations-Hinspiel der WM-Qualifikation gegen Uruguay 1:0 (0:0). Das entscheidende Tor erzielte Kevin Muscat aus einem Foulelfmeter (79.). Uruguay war zuletzt 1990 bei einer WM. Das Rückspiel findet am Sonntag in Montevideo statt. Der Sieger qualifiziert sich als 32. und letzte Nation für die WM 2002 in Südkorea und Japan.

Der entscheidenden Szene vor offiziell 84.656 Zuschauern im Cricket Ground ging ein Foul an 1860-München-Legionär Paul Agostino voraus, nachdem der Ersatzspieler auf ein Zuspiel von Harry Kewell ging. Verteidiger Muscat schoss den vom italienischen Schiedsrichter Graziano Cesari diktierten Strafstoß zentral auf das Uruguay-Tor, Goalie Fabian Carini flog aber in die vom Schützen aus gesehen linke Ecke.

Kaum zwingende Chancen

Der Ozeaniensieger mühte sich vor dem Treffer aber über weite Strecken glücklos. Zwar hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, doch zwingende Chancen blieben hüben wie drüben Mangelware. In der fünften Minute prüfte Greg Moore per Kopf Carini, auf der anderen Seite war Torhüter Mark Schwarzer Herr der Lage. Souverän hielt er einen 40-m-Weitschuss von Alvaro Recoba, der das Fehlen des verletzten Stürmerstars Dario Silva nicht vergessen machen konnte.

Nach dem Wechsel drehten die Gäste, als Fünfter der Südamerika-Gruppe für die beiden Ausscheidungsspiele gegen die Australier qualifiziert, zunächst mächtig auf. So strich ein Schuss von Gonzalo de los Santos (57.) am Tor vorbei. Zu selten blitzte in dieser Phase das Können der hochgelobten "Engländer", Harry Kewell und Mark Viduka, vom Premier-League-Club Leeds United auf. Die beiden Stürmerstars spielen wie der Rest des Teams des australischen Trainers Frank Farina in den europäischen Top-Ligen. Ein abgefälschter Kopfball an die Tor-Umrandung blieb bis zum harten Elfmeterpfiff die einzige Ausbeute.

Ausschreitungen

In Montevideo kam es nach dem Spiel zu schweren Ausschreitungen. Die Polizei nahm mindestens 74 Randalierer fest und sprach von einer "großen Zahl von Verletzten". Journalisten vor Ort berichteten jedoch nur von Leichtverletzten.

Mehrere tausend Fans hatten sich bereits im Laufe der Nacht auf einem öffentlichen Platz im Zentrum der Hauptstadt Uruguays versammelt, um die Übertragung des Spiels auf einer Riesenleinwand zu verfolgen. Schon zwei Stunden vor Anpfiff hatten Betrunkene Stühle und anderes Mobiliar zertrümmert, Schaufensterscheiben eingeschlagen und Fahrzeuge in Brand gesetzt. (APA)

Relegation - Hinspiel:

  • Australien - Uruguay 1:0 (0:0) 84.656 Zuschauer

    Tor: Muscat (79./Foulelfmeter)

    Rückspiel am Sonntag in Montevideo. Sieger als 32. und letzte Nation für die WM qualifiziert.(APA)

    Share if you care.