BBC peilt Marktführung bei Online-News an

19. November 2001, 14:45
posten

Relaunch der Site - Start Anfang 2002

Die BBC plant für Beginn des nächsten Jahres den Launch einer globalen News-Site, mit der sie im Internet eine ähnliche Marktvorherrschaft wie im Radiobereich erreichen will. Die Nachrichten-Website soll zu einem Äquivalent von BBC World und World Service werden, berichtet der Media Guardian in seiner Online-Ausgabe. Eine offizielle Bekanntgabe der Internet-Pläne seitens der BBC wird für die nächsten Wochen erwartet. Der derzeitige Web-Auftritt der BBC war erst vor kurzem mit dem IP Award 2001 ausgezeichnet worden (etat.at berichtete).

Globale Marktführerschaft angestrebt

"Ich möchte, dass wir zum gobalen Nachrichten-Markführer im Internet werden, wie wir es mit dem Radio sind", erklärte Richard Deverell, Chef für den Bereich Interactive News bei der BBC. Man werde zwar niemals zur Nummer eins in Amerika werden, aber in der restlichen Welt könne man zum führenden News-Provider werden. Deverell schätzt, dass derzeit rund die Hälfte des Traffics auf der BBC-Website von Usern aus Übersee generiert wird. Die pageimpressions sind seinen Angaben nach von 209 Mio. im Monat August auf rund 290 Mio. im Oktober gestiegen.

Umstrittener Einstieg in Online-Werbung

Das Konzept der neuen News-Site ist für den BBC-Mann vor allem eine Frage der Präsentation. So soll der Großteil des Contents unverändert bleibten. Der Aufmacher werde künftig aber eher ein internationaler als ein lokaler sein, so Deverell. Laut Media Guardian wird erwartet, dass auf der neuen BBC-Website auch "irgendeine Art der Werbung" zu finden sein wird. Ein möglicher Einstieg der BBC in den Online-Werbebreich gilt als äußerst umstritten. Ashley Highfield, Director of New Media and Technology bei BBC, hatte Werbung zuletzt aus technischen Gründen ausgeschlossen, da es derzeit nicht möglich sei, genau festzustellen, woher die User kommen. (pte/red)

Share if you care.