Umfrage: Kuwaitis mehrheitlich gegen US-Angriffe in Afghanistan

19. November 2001, 13:08
posten

Nur ein Drittel betrachtet Bin Laden als Terroristen

Kuwait - Im Emirat Kuwait ist nach einer Meinungsumfrage die Mehrheit der Bevölkerung gegen die US-Angriffe in Afghanistan. In der Umfrage hätten sich 82 Prozent von 600 Befragten gegen die US-Angriffe ausgesprochen, berichtete die Tageszeitung "Al Kabas" am Montag. Hingegen befürworten 71 Prozent die Unterstützung Kuwaits für die weltweite Koalition gegen den Terrorismus.

42 Prozent der Befragten sagten, der von den USA als Hauptterrordrahtzieher gesuchte saudiarabische Islamist Osama bin Laden führe einen "Heiligen Krieg", berichtete die Zeitung. Dagegen hätten 34 Prozent Bin Laden als "Terroristen" bezeichnet. 89 Prozent seien der Ansicht, dass es durch die US-Angriffe zu einem weiteren "Kampf" komme, berichtete das Blatt.

68 Prozent der Befragten waren Männer, 32 Prozent Frauen. Die Befragten waren zwischen 18 und 50 Jahre alt. Kuwait hat den USA bei der weltweiten Koalition gegen den Terrorismus seine Hilfe zugesichert. Einige einflussreiche islamische Politiker des Landes haben sich jedoch gegen den Militäreinsatz in Afghanistan eingesetzt. (APA/Reuters)

Share if you care.