Swisscom führt Buchstaben-Telefonnummern in der Schweiz ein

19. November 2001, 12:44
posten

Pizza- oder Tickethotlines bleiben besser im Gedächtnis

Die Swisscom führt in der Schweiz die aus den USA bekannten Buchstabennummern (sogenannte 'Vanity Numbers') ein. Bei diesen Telefonnummern folgen auf die Zugangsnummer Buchstaben, wie die Swisscom am Montag bekannt gab. Auch in Österreich gibt es diese Vanity Numbers bereits, bewilligt werden die Nummern vom Telekom-Regulator.

Leichter zu merken

Nummern wie 0800 "Pizzas" oder 0848 "Ticket" sollen Kunden laut Swisscom besser im Gedächtnis bleiben. Gewählt werden die neuen Nummern über die normale Tastatur, wie es weiter heißt. Alles, was länger als fünf Buchstaben sei, könne als "Vanity Number" benutzt werden.

Tasten

Dafür müssen die Telefonapparate mit Buchstaben auf den Tasten ausgerüstet sein. Alle Handys und die meisten Festnetzapparate seien dafür ausgestattet, hieß es weiter. Die neuen Nummern müsse man direkt oder über die Swisscom beim Bundesamt für Kommunikation (Bakom) registrieren lassen. Dafür verrechne das Bakom einmalig 60 Franken (40,8 Euro/561 Schilling) und jährlich 12 Franken.

Kosten

Bei den Geschäftsnummern müssen die Kunden eine solche Buchstabennummer gegen eine Gebühr von monatlich zwischen 50 und 95Franken abonnieren. Die einmalige Einrichtungsgebühr kostet 200 Franken. (APA)

Share if you care.