Lafontaine sieht die deutschen Grünen am Ende

19. November 2001, 12:33
2 Postings

"Grüne haben sich mit Ja zum Antiterror-Einsatz als Partei aufgegeben"

Hamburg - Mit ihrem Ja zum Kriegseinsatz gegen den Terror haben sich die deutschen Grünen nach Ansicht des früheren SPD-Vorsitzenden Oskar Lafontaine als Partei aufgegeben. In einem Beitrag für die "Bild"-Zeitung (Montagausgabe) kritisierte er zugleich die Führung der Grünen: "Gäbe es einen Strategen in ihrer Führung, dann hätten sie letzte Woche mit Nein gestimmt." So aber hätten die Grünen ihren Grundwert "Gewaltfreiheit gegenüber Mensch und Natur" aufgegeben.

Lafontaine sagte, dass die Strategie der USA im Mittleren Osten auf die militärische Sicherung des Zugangs zu den Erdölquellen abziele. Eine Antwort der Grünen wäre es, eine Politik der Energieeinsparung zu verfolgen, vor allem in den USA. Lafontaine fügte hinzu: "Weil die Parteigrünen vor lauter Bündnistreue und Ämtergeilheit die Umwelt vergessen haben, können wir sie endlagern. Es sei denn, der Rostocker Parteitag schickt die drei Ministerlein nach Hause." (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.